Tina Grassow

Geburtsdatum: 01.05.1988

Heimatverein: EV Dresden

aktueller Trainingsort: Dresden

Bestzeiten:

500m: 44,138
1000m: 1:30,675
1500m: 2:26,050

Größte Erfolge:

6. Platz Staffel Olympische Spiele Turin 2006
1. Platz Staffel Europameisterschaft Sheffield 2007
2. Platz Staffel Europameisterschaft Malmö 2013
5. Platz Staffel Weltmeisterschaft Göteborg 2004
4. Platz 500 Meter Junioren Weltmeisterschaft Belgrad 2005
1. Platz Mehrkampf und 500 Meter Deutsche Meisterschaft München 2008
1. Platz Mehrkampf und 500 Meter Deutschlandpokal Dresden 2013

Lieblingsstrecke: 500m

Short Tracker seit: 1998

Vorbilder: Fabian Hambüchen und Arianna Fontana

Fragen:

Wie bist du zum Short Track gekommen?

Angefangen hat alles damit, dass ich im Alter von 3 Jahren meine Mutter zu ihren Trainerstunden auf dem Eis begleitete und mich so frühzeitig auf Schlittschuhen ausprobierte. Bis heute ist sie Eiskunstlauftrainerin in Dresden. Die Eishalle bezeichne ich häufig als zweites Wohnzimmer.
Der damalige Trainer Eckhard Steckel in Dresden entdeckte mich auf dem Eis und unterstützte einen Wechsel. Da meine beste Freundin auch Short-Track lief, entwickelte ich zusätzliches Interesse.

Was ist dein bester Moment im Sport?

Wenn im Wettkampf das Adrenalin ausbricht.

Was ist das beste an der Heim Europameisterschaft?

Zu Hause und vor heimischem Publikum an einer Europameisterschaft teilnehmen zu können, ist eine Ehre. Ich laufe in Dresden sehr gerne und immer freuderfüllt, weil es ein schönes Gefühl ist, das Publikum begeistern zu dürfen. Die Zuschauer der letzten Jahre haben eine tolle Stimmung entwickelt und das Team zu jeder Zeit angefeuert. Außerdem ist es für Verwandte, Bekannte und Freunde eine gute Gelegenheit, einmal hautnah dabei zu sein. Immerhin sind sie es, die mich im Hintergrund immer unterstützen und mir Kraft geben.